DGFP-News

10.03.2012

"Lebenslänglich" lernen - überleben im Weiterbildungsdschungel

"Lebenslanges Lernen" - wer beruflich mit den Themen Weiterbildung und Personalentwicklung zu tun hat, der hat diesen Ausspruch sicher schon verinnerlicht. Aber Achtung: falsch vermittelt und verstanden kann diese Redewendung für die Betroffenen auch zum Nervfaktor werden - besonders wenn sie vor lauter Lernmöglichkeiten und -angeboten die Orientierung im Weiterbildungsdschungel verlieren...

DGFP05WB Wegweiser 001 Kopie

Was gibt es nicht alles an Lern- und Weiterbildungsmöglichkeiten? Seminare, Trainings und Fortbildungen, Fern- und Aufbaustudium, Computer- und Web-basiertes Lernen, Bücher, E-Books, Apps... Und täglich kommen neue Angebote hinzu - so scheint es zumindest. Kein Wunder, sollte so mancher Berufstätige da das Handtuch werfen und sein "lebenslängliches" Lernen eher dem Prinzip Zufall als einer Ideallinie des Wissens- und Knowhow-Aufbaus zu unterwerfen. Dabei sollte die Möglichkeit zur ständigen Vergrößerung des persönlichen und beruflichen Fähigkeitsspektrums eher als Chance denn als Zwang verstanden werden.

Doch wahrscheinlich können auch erfahrene Personalentwickler und Lernexperten kaum noch die ständig wachsende Vielfalt auf dem per se schon sehr heterogenen Weiterbildungsmarkt ganz überblicken. Umso mehr kommt es jetzt darauf an, sinnvolle Wege zu erkennen und das Ziel nicht aus dem Auge zu verlieren: dem Menschen als Dreh- und Angelpunkt aller professioneller Bemühungen um Lernen und Wissen.

So weist Prof. Dr. Michael Krämer, Wirtschaftspsychologe an der Fachhochschule Münster, in der aktuellen Ausgabe des Fachmagazins PERSONALFÜHRUNG darauf hin, dass Personalentwicklung den Mitarbeiter nicht als Objekt der Entwicklungsmaßnahmen betrachten, sondern sie oder ihn als eigenverantwortliches Subjekt sehen und ansprechen solle (vgl. auch DGFP-Blog-Beitrag Jetzt geht's los: Personalentwicklung in kleinen und mittelständischen Unternehmen). Denn eine Person entwickelt sich fortwährend auch ohne Zutun anderer. In der PE erhält sie dabei "lediglich" die zielgerichtete Unterstützung, damit sie ihren Arbeitsvertrag mit dem Unternehmen in optimaler Weise erfüllen kann.

Und genau darauf kommt es bei der Personalentwicklung von heute und morgen mehr denn je an: die Mitarbeiter dabei zu unterstützen, die Ziele ihrer eigenen Entwicklung zu identifizieren und ihnen dafür geeignete Wege im Weiterbildungsdschungel aufzuzeigen. Die DGFP unterstützt dabei wiederum die Personalmanager und Personalentwickler mit strukturierten, zielgerichteten Professionalisierungs- und Informationsleistungen. Damit "lebenslanges Lernen" im besten Sinne Wirklichkeit werden kann.

Viel Erfolg dabei wünscht Ihnen

Ihr Sascha Jussen
DGFP-Online-Redaktion

Thema des Monats März 2012: Lernen und Wissen - neue Wege für klassische Erfolgsfaktoren

Eine Leistung der Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V.