Leistungsmanagement und Vergütung

Definition

Das lebenszyklusorientierte Gestaltungsfeld Leistungsmanagement und Vergütung berücksichtigt die motivationspsychologischen Grundlagen von Leistung. Leistung wird dabei als erfolgreiches Erreichen eines Ziels verstanden, das Anstrengung erfordert. Das Leistungsmanagent zielt darauf ab, die Leistungsbereitschaft zu erhalten, das Leistungsverhalten der Mitarbeiter systematisch zu messen, zu steuern und zu kontrollieren sowie die Leistungsfähigkeit zu entwickeln. Dazu kombinieren Leistungsmanagentsysteme zielorientierte Führungsmodelle, Mitarbeitergespräche sowie Vergütungssysteme mit leistungs- und ergebnisorientierten variablen Vergütungsanteilen und einem System materieller und immaterieller Zusatzleistungen.

Die HR-Gestaltungsfelder im Überblick

Themenschwerpunkt: Vergütungssysteme gestalten und implementieren

VerguetungTDM

Eine innovative Gesamtvergütung leistet wichtige Erfolgsbeiträge im Rahmen einer wertorientierten Unternehmensführung. Richtig konzipiert und eingesetzt, trägt sie durch ihre motivierende Wirkung zur Umsetzung der Unternehmensziele bei. Wie das gelingen kann, skizzieren wir in diesem Themenschwerpunkt mit aktuellen Beiträgen und hilfreichen Zusatzinformationen.

mehr lesen

Themenschwerpunkt: Vergütungsmanagement in der Praxis

Fotolia8274566SubscriptionXL

Viele Unternehmen denken nach der Finanz- und Wirtschaftskrise verstärkt über eine Erneuerung ihrer oft undurchschaubaren Entgeltsysteme nach. Dabei geht es nicht darum, weniger, sondern realistischer und flexibler zu zahlen.

mehr lesen

Veranstaltungen zum Thema

  • Seminare werden geladen...

Dokumente zum Thema

  • Personalwissen Direkt Dokumente werden geladen...

zur Suche "PERSONALWISSEN DIREKT"

Eine Leistung der Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V.