DGFP // congress 2016 zur Arbeitswelt von morgen

DGFP // congress am 20. und 21. April 2016 in Berlin. Verleihung des St.Galler Leadership Awards für herausragende Führungskonzepte. HR im Kontext von Arbeit 4.0 und Integration von Flüchtlingen und Migranten.

Frankfurt am Main, 28.01.2016. An aktuellen Herausforderungen mangelt es nicht, mit denen sich das Personalmanagement zunehmend stärker auseinandersetzen muss: Agilität, Big Data oder Crowdworking sind dabei nur einige der Stichworte, die in Zusammenhang mit der Arbeitswelt von morgen häufig genannt werden.

Der DGFP // congress am 20. und 21. April 2016 in Berlin möchte einen genaueren Blick auf diese Arbeitswelt werfen. Im Fokus steht dabei das Spannungsfeld „kollektive Systeme versus individuelle Anforderungen“. Die Balance zwischen oftmals starren Rahmenbedingungen und individuellen Erfordernissen prägt die derzeitige Diskussion in Bereichen wie Sozialpartnerschaft, Führung oder neue Arbeitskonzepte.

„In Zeiten disruptiven Wandels gibt es keine vorgefertigten Lösungen, die für alle gleichermaßen gelten“, betont Katharina Heuer, Geschäftsführerin der Deutschen Gesellschaft für Personalführung (DGFP) und Initiatorin des Kongresses. „Umso wichtiger ist es, sich über die aktuellen Herausforderungen durch Digitalisierung sowie durch Flüchtlinge und Migration offen und unvoreingenommen auszutauschen. Letztlich geht es beim DGFP // congress also darum, Orientierung und konkrete Anhaltspunkte für die strategische und operative HR-Arbeit zu schaffen“, so Heuer weiter.

Der DGFP // congress nähert sich dem übergreifenden Thema aus verschiedenen Perspektiven:

  • Sozialpartnerschaft: Kämpft künftig jeder für sich allein?Vor welchen Herausforderungen stehen Politik und Unternehmen angesichts der aktuellen Veränderungen in der Arbeitswelt? Wie zielführend sind starre kollektive Rahmenbedingungen? Referenten wie Wilfried Porth (Daimler AG), Dr. Bibi Hahn (Hay Group GmbH) und Dr. Gerhard Rübling (TRUMPF GmbH & Co.KG) diskutieren die Rahmenbedingungen, die Arbeitsrecht und Sozialpartnerschaft künftig prägen werden.
  • Führung: Welche Führungskonzepte braucht die Arbeitswelt von morgen?Wie müssen sich Hierarchien verändern, um den neuen Ansprüchen in einer digitalen Welt gerecht zu werden? Wie differenziert muss Führung sein? Diese Fragen sind das zentrale Thema in dieser Sektion, beispielsweise im Rahmen der Keynote von Prof. Dr. Heike Bruch (Universität St.Gallen).
  • Arbeit 4.0: Übernehmen Daten das Kommando?


Wie weit reicht das Potenzial neuer Technologien und Entwicklungen? Wie wirkt sich das auf die Organisation und Gestaltung von Arbeit aus? Dr. Christian P. Illek (Deutsche Telekom AG), Dr. Giordano Koch (HYVE Innovation Community GmbH) und andere werden sich auf die Suche nach ersten Antworten machen.

Zusätzlich sind beim DGFP // congress 2016 auch die Herausforderungen Thema, die aktuell mit der Integration von Flüchtlingen und Migranten einhergehen.

  • Integration: Wie werden aus Flüchtlingen und Migranten Kollegen?Was verändert sich auf dem europäischen Arbeitsmarkt durch die weiter steigende Anzahl von Flüchtlingen und Migranten? Was sind die Voraussetzungen erfolgreicher Integration? Diese Fragen sollen sowohl aus politischer als auch aus Sicht von Unternehmen diskutiert werden.


„Wir freuen uns sehr, zu den einzelnen Themen zahlreiche hochkarätige Referentinnen und Referenten aus ganz verschiedenen Bereichen gewonnen zu haben“, so Jörg Schäfer, Leiter der DGFP-Akademie, die den Kongress umsetzt. „Das gibt uns die Gelegenheit, die Arbeitswelt von morgen aus unterschiedlichen Blickwinkeln innerhalb der HR-Community zu beleuchten.“

Das abwechslungsreiche Rahmenprogramm mit zahlreichen Gelegenheiten zur individuellen Vernetzung sowie verschiedene Breakout-Sessions machen die Besonderheit des DGFP // congress aus. Ein Highlight wird zudem die Verleihung des St.Galler Leadership Awards für zukunftsweisende Führungsinitiativen sein.

Weitere Informationen rund um den DGFP // congress finden Sie auf der Website und unter dem Hashtag #DGFPcongress. Die Anmeldung ist online oder über das DGFP-Servicecenter unter 069 713 785 200 beziehungsweise congress@dgfp.de möglich.

Der DGFP // congress wird in diesem Jahr durch die Bertschat & Hundertmark Gruppe und die Korn Ferry Hay Group als Premiumsponsoren unterstützt. Weitere Sponsoren sind Daimler, Lufthansa, ML Gruppe, NewPlacement und die TÜV Rheinland Group. Medienpartner ist die Fachzeitschrift PERSONALFÜHRUNG.

Die Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V. (DGFP) wurde 1952 gegründet und ist die führende Fachorganisation für Personalmanagement und Personalführung in Deutschland. Zu den Mitgliedern zählen zahlreiche DAX-Konzerne ebenso wie kleine und mittelständische Unternehmen sowie renommierte Wissenschafts- und Beratungsorganisationen. Damit bietet die DGFP ein einzigartiges Kompetenznetzwerk für zukunftsorientiertes Personalmanagement in Deutschland. Mit einer eigenen Akademie und richtungsweisenden Tagungen, Kongressen und Austauschveranstaltungen ist sie zugleich der führende Dialog- und Professionalisierungspartner für Unternehmen zu Themen rund um Personalmanagement und Personalführung. Weitere Informationen finden Sie auf der Website.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Xing teilen RSS-Feed abonnieren E-Mail Telefon