DGFP // congress – Pressemitteilung Mitarbeiter und Unternehmen stark machen für die digitale Welt: Wer, wenn nicht HR?

Wir befinden uns mitten in einem gravierenden Wandel der Arbeitswelt. Die Fokusthemen des DGFP // congress „Navigating the Future“ am 15. und 16. November in Köln beleuchten die großen Handlungsfelder des Personalmanagements im Wandel der Arbeitswelt: Digitalisierung von HR, New Work, Kompetenzen und Lernen, Führung sowie Mitbestimmung 4.0. Selten war der Gestaltungsspielraum für das Personalmanagement so groß und wichtig.

Frankfurt am Main, 23. Oktober 2018 „Wer, wenn nicht HR, sollte die Weichen für die Zukunft der Arbeitswelt stellen“, ist Dr. Ariane Reinhart überzeugt. Die DGFP- Vorstandsvorsitzende und Arbeitsdirektorin der Continental AG betont weiter: „HR muss noch viel stärker strategischer Partner des Business werden. Mit unserem Kongress bieten wir HR-Verantwortlichen ein wichtiges Forum, um miteinander ins Gespräch zu kommen. Wir wollen gemeinsam Antworten auf die drängenden Fragen der Zeit finden.“

Personalmanagement gestaltet Zukunft

Rund 100 Referenten aus der HR-Praxis, Wissenschaft und Politik werden in einem abwechslungsreichen Programm mit rund 50 Sessions von Keynote bis Workshop ihr Wissen und ihre Erfahrungen mit den Kongressteilnehmern teilen. Unter anderem gewähren Unternehmen einen Blick hinter die Kulissen wie Siemens AG, Deutsche Bahn Vertrieb, SAP SE, Commerzbank AG, PULS GmbH und Accenture GmbH.

Neben Zuhören und Diskutieren ist auch Mitmachen gefragt. In den HR Working Labs können die Teilnehmenden neue Methoden und Technologien mit erfahrenen Trainern selbst ausprobieren und unter anderem strategische Personalplanung simulieren, „Working out Loud“ besser kennenlernen oder sich mit Big Data Analytics vertraut machen. In den HR Co- Creation Sessions werden einzelne Aspekte z. B. von HR Diagnostics intensiv erarbeitet.

Cloud, Chatbots, People Analytics – der digitale Fahrplan von HR

Das HR-Cockpit wird sich verändern – vom Weg in die Cloud, über die Arbeit mit Big Data bis hin zum Einsatz von Künstlicher Intelligenz – vor allem im Recruiting und Talentmanagement. Experten zeigen, wie HR mit neuen Software-Tools zu besseren Entscheidungen kommt und einen echten Unternehmenswert schaffen kann. Unter anderem berichtet Simone Wamstecker, HR Service Delivery Lead DACH Region, Accenture GmbH, wie Accenture per künstlicher Intelligenz zum „perfect match“ bei der Talentsuche kommt.

Flexibel, agil, mobil und kollaborativ – die neue Arbeit schafft eine neue Unternehmenskultur

Gesellschaftliche und technologische Veränderungen erzwingen eine neue Arbeits- und Führungssituation und letztlich eine neue Kultur im Unternehmen. Mit New Work müssen sich Unternehmen von alten Mustern verabschieden, zeit- und ortsunabhängiges Arbeiten ermöglichen und mehr Raum und Räume für mehr Kreativität schaffen. Dies kann ohne die Entwicklung einer neuen Führungskultur nicht gelingen. Prof. Dr. Heike Bruch, Direktorin, Institut für Führung und Personalmanagement, Universität St. Gallen, zeigt und diskutiert in ihrem Plenum „New Leadership und Grassroot-Initiativen“ gemeinsam mit Experten aus der Praxis das Spannungsfeld von klassischer Führung von oben und New Leadership mit sich selbst steuernden Einheiten.

Digitale Kompetenzen und Lernwelten – moderne Konzepte für die Personalentwicklung

Die digitale Transformation fordert neue Kompetenzen. HR ist dafür verantwortlich, dass diese Kompetenzen entwickelt und eingeübt werden. Experten diskutieren darüber, wie es gelingen kann Belegschaften für die digitale Zukunft fit zu machen. „HR muss in der digitalen Transformation dabei helfen, die richtigen Kompetenzen an Bord zu holen und durch Weiterbildung die Mannschaft ready für die digitale Welt zu machen“, sagt Prof. Dr. Wilhelm Bauer, geschäftsführender Institutsleiter, Fraunhofer IAO, der auf dem Podium unter anderem über die digitale Transformation in der Gesellschaft mitdiskutieren wird.

Die digitale Transformation – brauchen wir eine konzertierte Aktion?

Die Bedeutung der digitalen Transformation in allen Bereichen unserer Gesellschaft ist erkannt: in der Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und in den Gewerkschaften. Vielfältige Aktivitäten wurden gestartet. Lässt sich damit die digitale Transformation in Deutschland wirklich erfolgreich bewältigen? Mit Dr. Ariane Reinhart, Mitglied des Vorstands und Arbeitsdirektorin, Continental AG, Prof. Dr. Wilhelm Bauer, geschäftsführender Institutsleiter, Fraunhofer IAO, Björn Böhning, Staatssekretär im Bundesministerium für Arbeit und Soziales und Francesco Grioli, Mitglied des geschäftsführenden Hauptvorstandes der Industriegewerkschaft Bergbau Chemie Energie (IG BCE), diskutieren Experten aus den jeweiligen Bereichen darüber, ob ihre jeweiligen Aktivitäten zusammenpassen oder doch eher auseinanderlaufen.


Der DGFP // Congress ist die etablierte Netzwerkplattform für HR-Entscheider im Management für Vernetzungsmöglichkeiten auf Augenhöhe. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können im Austausch mit hochkarätigen Speakern und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik Ideen und Lösungsansätze für die HR-Arbeit gewinnen.

Der DGFP // congress findet am 15. und 16. November in der XPOST in Köln statt. Weitere Informationen erhalten Sie unter congress.dgfp.de. Dort ist auch die Anmeldung möglich. .

Der DGFP // congress 2018 wird freundlicherweise durch die Sponsoren Bertschat & Hundertmark Gruppe, Daimler AG, DUNDU, Akademie für Führungskräfte, HRpepper Management Consultants, IBM, Kienbaum Consultants International, Leapsome GmbH, Lufthansa Group, NewPlacement, OrgaBrain, plazz, SAP SE, Swiss Post Solutions GmbH, thyssenkrupp, ueberspringer und vertical unterstützt. Die Medienpartner des DGFP // congress 2018 sind HRM Research Institute, Loving HR, managerSeminare, PERSONALFÜHRUNG, PERSONALintern und Personalwirtschaft.

Die Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V. (DGFP) ist seit über 65 Jahren das Kompetenz- und Karrierenetzwerk für HR-Begeisterte. Im DGFP-Netzwerk engagieren sich DAX- Konzerne ebenso wie kleine und mittelständische Unternehmen, renommierte Wissenschafts- organisationen und Beratungen sowie zahlreiche Persönlichkeiten aus dem Human Resources Management. Gemeinsam mit Mitgliedern und Partnern arbeitet die DGFP an aktuellen Trends und HR-Themen, begleitet Personaler in ihrer Karriere und ist die Stimme des HR-Managements gegenüber Politik und Gesellschaft. Weitere Informationen finden Sie auf www.dgfp.de.

Pressekontakt:

Christa Beißwenger, beisswenger@dgfp.de, Fon: 069 713785-230
Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V., Hedderichstraße 36, 60594 Frankfurt

Sitz der Gesellschaft: Düsseldorf | Vereinsregisternummer: 3755 | Ust.-Id.-Nr.: DE 119270348 Geschäftsführung: Dr. Gerhard Rübling

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Xing teilen RSS-Feed abonnieren E-Mail Telefon