DGFP // Medieninformation: DGFP // lab 2016: HR gemeinsam neu erfinden

Raus aus der Komfortzone und mit voller Kreativität durchstarten, heißt es am 21.und 22. November 2016 (aktualisierter Termin!) in Berlin. Unter dem Motto „Prototyping HR“ fragt das DGFP // lab 2016 nach Zukunftsperspektiven für die HR-Profession. Inspiration kommt dabei sowohl von namhaften Impulsgebern, als auch von ungewöhnlichen Methoden der Zusammenarbeit. Bis zum 30. September 2016 kann man sich noch zum Pre-Check-In-Preis anmelden.

Frankfurt am Main, 18.08.2016. Wenn Unternehmen digital werden, Märkte sich rasend schnell verändern und Mitarbeiter individueller arbeiten wollen, hat das tiefgreifende Konsequenzen für das Personalmanagement. Darüber hinaus laufen auch im HR-Bereich viele Prozesse mittlerweile automatisiert ab. Es gibt bereits heute zahlreiche digitale HR-Anwendungen. Vor diesem Hintergrund muss sich das Personalmanagement – wie andere Professionen auch – konsequent weiterentwickeln, vielleicht sogar neu erfinden. Aber wie könnte er aussehen, der Prototyp einer „neuen HR“? Und was heißt das ganz konkret für heutige Personalarbeit und Führung?

Um diese Fragen zu diskutieren, treffen sich am 21. und 22. November 2016 (Achtung: aktualisierter Termin!) HR-Begeisterte und Zukunftsgestalter am wahrscheinlich coolsten Ort Berlins, dem Kühlhaus am Gleisdreieck. Das DGFP // lab der Deutschen Gesellschaft für Personalführung e.V. (DGFP) setzt dabei auch in diesem Jahr wieder auf Input aus ungewöhnlichen Bereichen und auf verschiedene interaktive Formate.

Zu den Impulsgebern zählt unter anderem Prof. Dr. Martin Kornberger (Professor für Strategie und Organisation an der Copenhagen Business School). Mit seinem Buch „Management Reloaded: Plan B“ stellt er bisherige Managementpraktiken radikal in Frage. Dr. Nico Rose (Senior Director Corporate Management Development bei Bertelsmann) wird berichten, warum es sich auch finanziell lohnt, mit Hilfe Positiver Psychologie die Mitarbeiterzufriedenheit zu steigern. Stefanie Krügl (Vorstand Business bei openBIT e.V.) und Sven Semet (Senior Account Executive Smarter Workforce Solutions D/A/CH bei IBM) verraten, wie Algorithmen und Big Data die HR-Aufgaben schon heute revolutionieren. Dr. Michael Sauter (Co-Founder der Brainbirds GmbH) und andere Agile Ambassadors werden zudem auf dem DGFP // lab dafür sorgen, dass Agilität kein leeres Stichwort bleibt.

Katharina Heuer, Vorsitzende der Geschäftsführung der DGFP, freut sich auf die Veranstaltung: „Das Personalmanagement muss und wird sich in den kommenden Jahren tiefgreifend verändern. Das zeigt sich bereits heute mit Blick auf automatisierte HR-Prozesse oder Big-Data-Anwendungen wie People Analytics. Mehr als je zuvor muss es bei diesen Neuerungen darum gehen, unmittelbaren Nutzen und Sinn zu stiften – und zwar für Unternehmen ebenso wie für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Ich bin daher schon jetzt gespannt auf die Diskussionen und Ergebnisse rund um einen neuen HR-Prototypen beim DGFP // lab 2016!“

Ein Highlight des DGFP // lab wird auch in diesem Jahr die Verleihung des HR Next Generation Awards sein. Mit dem Preis werden exzellente Nachwuchspersonaler ausgezeichnet, die sich in ihren Unternehmen durch außergewöhnliche Projekte und Initiativen hervorgetan haben. Der Sieger oder die Siegerin wird live vor Ort gekürt.

Weitere Informationen zu Programm, Referenten und Location des DGFP // lab 2016 finden Sie unter www.lab.dgfp.de. Hier ist auch die Anmeldung möglich. Bis zum 30. September 2016 gelten dabei die vergünstigten Pre-Check-In-Preise.

Das DGFP // lab wird in diesem Jahr von IBM und HR pepper als Sponsoren unterstützt. Partner des Next Generation Awards sind neben dem Initiator Haufe die Unternehmen Viasto und Mentus. Medienpartner sind brand eins und die Fachzeitschrift PERSONALFÜHRUNG.

Informationen zur Deutschen Gesellschaft für Personalführung e.V. und weiteren DGFP-Veranstaltungsformaten finden Sie unter www.dgfp.de. Für Rückfragen stehen wir jederzeit gern zur Verfügung.

Kontakt:
presse@dgfp.de
069 - 713 785 100

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Xing teilen RSS-Feed abonnieren E-Mail Telefon