DGFP // Medieninformation: DGFP setzt Kurs der konsequenten Mitgliederorientierung fort

Im Rahmen einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am 02. Mai 2016 präsentierten DGFP-Vorstand und -Geschäftsführung den erfolgreichen Abschluss des Restrukturierungsprozesses. Die Geschäfts- und Vereinstätigkeiten sind seit Januar 2016 in Frankfurt am Main gebündelt. Der Kurs der konsequenten Mitgliederorientierung wird fortgesetzt. Veranstaltungen, Seminare und Erfahrungsaustauschtreffen finden weiterhin regional vor Ort und im engen Austausch mit Mitgliedern und Mitgliedsunternehmen statt.

„Willkommen bei der neuen DGFP“, begrüßte Dr. Gerhard Rübling, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Personalführung (DGFP), die Teilnehmer zur außerordentlichen Mitgliederversammlung am 02. Mai 2016. In den neuen DGFP-Geschäftsräumen in Frankfurt-Sachsenhausen präsentierten Vorstand und Geschäftsführung die Ergebnisse des Restrukturierungsprozesses und gaben einen Ausblick auf die kommenden Monate.

„Die DGFP hat sich in den vergangenen Jahren grundlegend gewandelt“, betonte Rübling. „Wir freuen uns, dass die Veränderungen generell auf ein positives Feedback stoßen. Nach den internen Umstrukturierungen gilt es jetzt, den Blick wieder vermehrt nach außen zu richten. Unser klarer Fokus bleibt die Stärkung des Netzwerks in den Regionen – und dabei freuen wir uns weiterhin auf den konstruktiven Austausch mit Mitgliedern, Partnern und Freunden der DGFP.“

Katharina Heuer, DGFP-Geschäftsführerin, zog ebenfalls eine positive Bilanz: „Die neue DGFP ist mittlerweile an vielen Stellen konkret zu erleben. Wir sind schneller in den Themen und attraktiver in den Formaten. Neue oder aktualisierte Angebote wie der DGFP // congress, das DGFP // lab, die DGFP // Jahrestagungen, die DGFP // Kompetenzforen sowie verschiedene weitere Fachveranstaltungen und -publikationen zeigen, dass wir aktuelle HR-Themen entscheidend mitgestalten. Unser Schwerpunkt liegt auf der Vermittlung und dem Austausch von HRspezifischem Wissen – und zwar bundesweit und regional vor Ort. Die Erfahrungsaustauschgruppen und die DGFP-Akademie bleiben dabei zentrale Anlaufstellen für Personaler aller Regionen, Branchen und Hierarchieebenen.“

Die etwa 100 bundesweit aktiven Erfahrungsaustauschgruppen bezeichnete Heuer als Herzstück der DGFP. Insbesondere bei Themen wie aktuell der Integration von Flüchtlingen und Migranten zeige sich der Wert eines fachlich fundierten und vertrauensvollen Austauschs innerhalb des Netzwerks. Solche Fachformate sollen entsprechend weiter ausgebaut werden, beispielsweise zu Themen wie der Geschlechterquote oder spezifischen HR-Digitalisierungsfragen.

Dass diese Themen die HR-Community derzeit in besonderer Weise beschäftigen, wurde auch bei der Diskussionsrunde auf der Mitgliederversammlung selbst deutlich. Mit den DGFP-Vorstandsmitgliedern Dr. Gerhard Rübling, Markus Kopp und Frank-J. Weise sowie Geschäftsführerin Katharina Heuer sprachen die Teilnehmer über Lösungsansätze, Ideen und Beispiele aus der Praxis. Anschließend waren alle Anwesenden zur Housewarming-Party in den neuen DGFP-Büroräumen eingeladen.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Xing teilen RSS-Feed abonnieren E-Mail Telefon