DGFP // Presseinformation: St.Galler Leadership Award 2018: Jetzt mit innovativem Führungsprojekt bewerben!

Bereits zum dritten Mal verleihen das Institut für Führung und Personalmanagement (I.FPM) der Universität St.Gallen und die Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V. (DGFP) gemeinsam den St.Galler Leadership Award. Ausgezeichnet werden innovative und nachhaltig wirksame Führungsinitiativen und -projekte. Die Sieger werden beim DGFP // congress am 3./4. Mai 2018 gekürt. Eine Bewerbung ist ab sofort möglich, Details online unter www.leadership-award.ch verfügbar.

Frankfurt am Main / St.Gallen, 23.11.2017. Erfolgreiche Führung ist mehr denn je auf
innovative Ideen, nachhaltige Konzepte und eine wirkungsvolle Umsetzung angewiesen. Dies zeigt sich seit Jahren beim St.Galler Leadership Award, die Anforderungen an Führung werden komplexer und herausfordernder. Ziel des St.Galler Leadership Awards ist es, die Sichtbarkeit von Vorbildhandeln und erfolgreichen Führungstechniken, -instrumenten und -strategien zu stärken. Der Award trägt so zur Verbreitung progressiver Führung bei und fördert damit das Personalwesen in Praxis und Forschung.

Jetzt geht der Award in die nächste Runde. Das Institut für Führung und Personal-management (I.FPM) der Universität St.Gallen zeichnet gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Personalführung e.V. (DGFP) auch 2018 wieder herausragende Leadership-Projekte aus. Bewerbungen sind ab sofort unter www.leadership-award.ch möglich. Nach einer Vorauswahl durch eine Fachjury werden die besten Initiativen beim DGFP // congress am 3./4. Mai 2018 präsentiert. Die Entscheidung über das Gewinnerprojekt liegt dann auch in den Händen der Kongressteilnehmerin-nen und-teilnehmer. Sie bestimmen über ein Live-Voting den Sieger.

Prof. Dr. Heike Bruch, Direktorin des I.FPM, sieht den diesjährigen Award vor allem
vor dem Hintergrund der zunehmenden Digitalisierung in Unternehmen: „Die Digitalisierung ermöglicht völlig neue Formen der Zusammenarbeit. Der Erfolg hängt jedoch maßgeblich von einer Erneuerung von Leadership und Kultur ab.Um die Chancen wie mobil-flexibles, virtuelles oder auch projekthaftes Arbeiten konsequent nutzen zu können, müssen Führungskräfte sich selbst für eine New Work Transformation öffnen und Mitarbeitende für den Wandel inspirieren. Dabei löst Ver-trauen hierarchische Kontrolle ab. Gleichzeitig tragen Führungskräfte Verantwortung, Menschen für die Anforderungen der Zukunft zu befähigen. Die Entwicklung einer "Digital Readiness“ rückt in den Fokus moderner Führungsarbeit. Der Change in Richtung einer neuen, digitalisierten Arbeits- und Geschäftswelt ist nicht aufzuhalten. Elementar ist, dass Leadership- und Kultur-Verantwortliche diese Zukunft verantwortungsvoll im Sinne der Menschen gestalten. In diesem Sinne sind kreative, nachhaltige und inspirierende Leadership-Initiativen gefragt.“

Katharina Heuer, Vorsitzende der Geschäftsführung der DGFP, ergänzt: „Leadership- und Management-Qualität ist und bleibt Top-Thema von HR! In Unternehmen ist hier viel in Bewegung! Hierarchische neben agiler und selbstgesteuerter Führung und beidhändigem Management. Ich freue mich auf die Leadership-Initiativen aus unserem HR-Netzwerk.“

Die Einreichungsfrist für Bewerbungen zum St.Galler Leadership Award 2018 ist der
15. Januar 2018. Weitere Informationen zum Award, den Teilnahmebedingungen
und Anmeldemöglichkeiten finden Sie unter www.leadership-award.ch.

Unterstützt wird der St.Galler Leadership Award durch viasto als Partner für zeitversetzte Videointerviews sowie durch die Fachmagazine PERSONALFÜHRUNG und personalmagazin als Medienpartner.

Die Pressemitteilung können Sie hier downloaden.

Auf Xing teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen RSS-Feed abonnieren E-Mail Telefon