Durchstarter: Nachgefragt bei Aivy

Mehr Gewissheit in der digitalen Personalauswahl

Wer seid Ihr und was macht Ihr?

Wir bei Aivy sorgen für mehr Gewissheit in der digitalen Personalauswahl. Dafür haben wir eine psychologische Eignungsdiagnostik in ansprechende Minispiele verpackt, wodurch eine Win-win-Situation für alle Beteiligten entsteht:

  • Personaler erhalten mit jeder Bewerbung ein diagnostisches Datenblatt, auf dem sie auf einen Blick die Stärken und Potenziale ihrer Kandidaten erkennen können. Dank wissenschaftlich fundierter Game-based Assessments, die entlang der DIN-Norm entwickelt wurden, haben sie so eine sichere Entscheidungsgrundlage für ihre Personalwahl.
  • Bewerber profitieren von einer außergewöhnlichen Nutzererfahrung und einer Auswahlentscheidung anhand individueller Stärken. Hierdurch wird Diskriminierung vermieden und Chancengleichheit gefördert. Aivy sorgt so für einen besseren „fit“ und führt so zu mehr Zufriedenheit am Arbeitsplatz.

Auf welchen konkreten Bedarf bestehender und potenzieller Kunden reagiert Ihr mit Eurem Angebot?

65 % der Personaler haben Schwierigkeiten den richtigen Kandidaten im Auswahlprozess zu identifizieren. Die Kosten einer Fehleinstellung sind jedoch enorm und liegen oft bei mehr als 20.000 €. Auf der anderen Seite ist jeder dritte Erwerbstätige in Deutschland unzufrieden in seinem Job und wünscht sich einen beruflichen Neustart. Das kann so nicht bleiben! 

Aivy liefert daher aussagekräftige diagnostische Daten bereits mit der Bewerbung. Die wissenschaftlich fundierte Eignungsdiagnostik zeigt ein individuelles Stärkenprofil der Kandidaten auf und steigert so die Sicherheit den passenden Bewerber auszuwählen. Der Kandidat findet so eine Stellen, die ihm am meisten entspricht, wodurch Fluktuation entgegengewirkt wird.

Was ist Euer USP?

Aivys Game-based Assessments verbinden wissenschaftliche Standards mit einer ansprechenden Aufmachung, die 9 von 10 Kandidaten in Bezug auf die Candidate Experience den bisherhigen Angeboten bevorzugen.

Als digitales Pre-Assessment vermeidet Aivy zudem sozial erwünschtes Antwortverhalten, wirkt Faking sowie Impersonation entgegen und sorgt so für validere Ergebnisse.

Weiterhin ist Aivy sehr zeiteffizient einsetzbar, da die Bearbeitungszeit der Testverfahren im Vergleich zu bisheriger Eignungsdiagnostik und rund 80 % gesenkt werden kann. Die Verfahren sind außerdem systemübergreifend verfügbar, DSGVO konform und damit einfach und sicher in bestehende Auswahlprozesse integrierbar. 

Von welchen Entwicklungen geht Ihr für die kommenden drei Jahre in Eurem Marktsegment aus und welche Ziele verfolgt Ihr angesichts dieser Prognose?

Die Digitalisierung erstreckt sich unweigerlich auch in den HR-Bereich. Aufwendige Bewerbungsgespräche, weite Anreisen, lokale Assessment-Center und andere ortsgebundene Personalauswahlprozesse finden zunehmend online statt. Dort kommt Aivy ins Spiel. Wir arbeiten auf eine präzisere Personalauswahl durch Einbezug individueller Potenziale hin, die Diskriminierung verringert.

Zukünftig werden Arbeitsmärkte interdisziplinärer, wodurch Flexibilität und die Kenntnis der eigenen Stärken und Potenziale immer essentieller werden. Hier versorgt Aivy Kandidaten kompakt und spielerisch mit einem individuellen Stärkenprofil – und das funktioniert altersunabhängig.

Weitere Prognosen und Fakten über digitale Personalauswahl finden Sie im HR-Blog von Aivy

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Xing teilen RSS-Feed abonnieren E-Mail Telefon