Führung.Macht.Agil. – Diskutieren Sie mit Vertretern aus Wissenschaft & Praxis!

Welche Rolle spielt Führung im Kontext von New Work? Dieser Frage wollen wir gemeinsam beim 1. DGFP // HR Kolloquium am 9. April nachgehen. Gemeinsam mit führenden Vertretern der HR-Forschung diskutieren wir, wie Führung, Macht und Agilität (noch) zusammenpassen. 

Den Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis zu fördern und zu stärken war schon immer ein großes Anliegen der DGFP. In diesem neuen Format möchten wir es unseren Mitgliedern noch einfacher machen, die aktuellsten Erkenntnisse aus der HR-Forschung einzusehen, zu verstehen und gemeinsam mit Wissenschaftlern und HR-Praktikern weiterzuentwickeln. Das Format der DGFP // HR Kolloquiums sieht deshalb kurze Impulsvorträge von Wissenschaftlern vor, die von aktuellen Forschungsprojekten berichten, neue Forschungsfragen skizzieren und zur Diskussion stellen wollen. Ziel ist es, das Personalmanagement gemeinsam zu stärken und neue Wege und Kooperationen zwischen Wissenschaft und Praxis im DGFP-Netzwerk zu ermöglichen. Dazu möchten wir auch Sie herzlich einladen:

1. DGFP // HR Kolloquium

am 9. April 2019 von 10 bis 17 Uhr

In den Räumlichkeiten der DGFP in Frankfurt a. M.

Anmeldung bei Frau Jennifer Linhart (linhart@dgfp.de) oder Frau Christina Lietz (lietz@dgfp.de)

Wir freuen uns auf spannende Beiträge und Workshop-Formate. Sie erwartet folgendes Programm:

Agenda:

10:00 Uhr – Begrüßung & Vorstellungsrunde

10:30 Uhr – „Veränderte Machtkonstellationen in New Work? Welche Rolle Fachkräfte spielen (expert power). Vorstellung der Ergebnisse aus einem BMBF-Drittmittelprojekt“, Prof. Dr. Michel Domsch von der Helmut-Schmidt-Universität und Prof. Dr. Désirée Ladwig von der TH Lübeck, mit anschließender Diskussion

12:00 Uhr – Lunch (Selbstzahler)

13:00 Uhr – „Digital Leadership Index - ein Konzept zur praxisnahen Bestimmung der Digital-Leadership-Kompetenz“, Prof. Dr. Nicolas Bogs von der Hochschule Fresenius, mit anschließender Diskussion

14:30 Uhr – „Über die Situativität von Agilität“, Prof. Dr. Benedikt Hackl vom Institut für Führung, Agilität und Digitalisierung des Steinbeis-Forschungszentrums/DHBW Ravensburg in München, mit anschließender Diskussion

16:00 Uhr – Kaffeepause und Netzwerken

16:30 Uhr – Zusammenfassung & Ausblick

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Xing teilen RSS-Feed abonnieren E-Mail Telefon