Pressemitteilung: Verleihung St.Galler Leadership Award – die Finalisten stehen fest

Die Finalisten im Überblick des St.Galler Leadership Award 2022

Berlin / St.Gallen, 15.03.2022. Das Institut für Führung und Personalmanagement (I.FPM) der Universität St.Gallen und die Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V. (DGFP) verleihen am 16. März 2022 den St.Galler Leadership Award. Ziel des St.Galler Leadership Awards ist es, die Sichtbarkeit von Vorbildhandeln und erfolgreichen Führungstechniken, -instrumenten und -strategien zu stärken.

Basierend auf den Kriterien Leistungsrelevanz, Innovation, Inspiration, Nachhaltigkeit und Beitrag zum besseren Umgang mit der Corona Krise, hat die Jury die Finalisten ermittelt.

Prof. Dr. Heike Bruch, Direktorin des I.FPM, sieht den diesjährigen Award vor allem vor dem Hintergrund der zunehmenden Transformation hin zur hybriden Arbeitswelt: „Führung wird sich auch in den nächsten Jahren durch die rasanten Entwicklungen bedingt durch die Pandemie, weiterentwickeln und verändern. Wir brauchen New Leader, die die Collaboration orchestrieren und die Kultur neu ausrichten. Der Wandel geht definitiv in Richtung einer neuen, digitalisierten und hybriden Unternehmenskultur. Die drei diesjährigen Finalisten haben mit ihren Leadership-Initiativen, kreative, verantwortungsvolle und nachhaltige Ansätze vorgestellt, die dieser Entwicklung Rechnung tragen“.

Kai Helfritz, MBA, Leiter Mitgliedermanagement & Kooperationen der DGFP e.V. und  Mitglied der Jury, ergänzt: „Die Einreichungen zeigen, dass auch während der Pandemie, die Leadership-Initiativen nicht abgebrochen oder zurückgefahren 
wurden. Im Gegenteil, die Initiativen wurden an die neue Realität angepasst, die Unternehmen zeigen damit im wahrsten Sinne Agilität. Wir freuen uns über so gute und innovative Ansätze.“

Drei Unternehmen haben sich mit ihren innovativen und nachhaltigen Führungsinitiativen als Finalisten qualifiziert: Bosch Mobility Solutions, Infineon und Qiagen.

Im Rahmen des St.Galler Leadership-Tags mit Nacht in St.Gallen am 16. März 2022 präsentieren diese Top-3 vor den Zuschauern noch einmal ihre Initiative. Mithilfe eines Live-Votings wird dann der Gewinner des St. Gallener Leadership Award 2022 gewählt.

Die Finalisten im Überblick des St.Galler Leadership Award 2022

Bosch Mobility Solutions: Das Bosch transform2growlab ist eine Führungsinitiative für das mittlere Management der Bosch Mobility Solutions, die 2019/2020 ins Leben gerufen wurde. Ziel ist es, die Kernwerte des Unternehmens Positivity, Accountability, Curiosity, Courage und Trust in der gesamten Organisation zu verankern.

Infineon: Die Leadership Initiative hat zum Ziel, Führungskräfte durch ein globales Führungsentwicklungsprogramm in der Arbeit und Führung von zu Hause zu unterstützen. Im Mittelpunkt steht der Wunsch, den Führungskräften bedarfsgerechte (d.h. ortsungebunden und kurzweilig) Lernformate (insb. virtuell) anzubieten.

Qiagen: Mit ihrem neuen Shared Partnership Ansatz zur Stärkung der Führungskompetenz und Mitarbeiterentwicklung, hat es Qiagen mit seinem neuen Ansatz, der vorsieht, dass die Organisation und die Mitarbeitenden sich die Verantwortung für die Entwicklung und das persönliche Wachstum teilen, in die finale Runde geschafft.

St.Galler Leadership Award, das Institut für Führung und Personalmanagement (I.FPM) zeichnet seit 2014 herausragende Leadership-Projekte aus, seit 2016 gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Personalführung e.V. (DGFP). Ziel des St.Galler Leadership Awards ist es, die Sichtbarkeit von Vorbildhandeln und erfolgreichen Führungstechniken, -instrumenten und -strategien zu stärken. Der Award trägt so zur Verbreitung progressiver Führung bei und fördert damit das Personalwesen in Praxis und Forschung.

Zur Award Jury gehören folgende Experten/Innen: Prof. Dr. Heike Bruch (Professorin für Leadership und Direktorin des I.FPM), Alexander Villiger (Leiter Personal GKB), Dr. med. Doris Straus (Ärztliche Direktorin, Oberwaid (Das Hotel. Die Klinik), Kai H. Helfritz, MBA (Leiter Mitgliedermanagement & Kooperationen Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V. (DGFP)), Florian Klages, MBA (Managing Partner Torq  Consulting GmbH), Maren Kroll, MBA (Chief Human Resources Officer bei Mister Spex), Norbert Janzen (Global Director HR-Transformation bei METRO AG), Prof. Dr. Gunther Olesch (ehemals Chief Representative bei PHOENIX CONTACT), Dr. Marc Schlette (Chief Human Resources Officer & Arbeitsdirektor bei thyssenkrupp Materials Services).

Medienpartner des St. Galler Leadership Awards ist die PERSONALFÜHRUNG – das Fachmagazin für Personalverantwortliche.

Download der Pressemitteilung

 

Ansprechpartner:

Institut für Führung und Personalmanagement der Universität St.Gallen (I.FPM)
Dufourstrasse 40a
CH-9000 St.Gallen/Switzerland
Telefon: +41 (0)71 224 34 70
E-Mail: contactifpm@unisg.ch

Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V. (DGFP)
Linkstraße 2
10785 Berlin
E-Mail: medien@dgfp.de

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Xing teilen RSS-Feed abonnieren E-Mail Telefon