St.Galler Leadership Award: Commerzbank/RCKT, Daimler und Oerlikon als Top-Finalisten im Rennen

Sieger wird durch eine Live-Abstimmung am 03. Mai auf dem DGFP // congress 2018 in Berlin ermittelt / Bewertungskriterien sind Leistungsrelevanz, Innovationsgrad, Inspiration und Nachhaltigkeit.

Frankfurt am Main / St. Gallen 20.04.2018. Die Top 3-Finalisten stehen fest. Die Jurydes St.Galler Leadership Award hat nun drei Unternehmen, die sich mit zahlreichen weiteren Unternehmen aus der Schweiz und Deutschland mit innovativen und nachhaltigen Führungsinitiativen um die renommierte Auszeichnung beworben hatten, für das Finale ausgewählt: Daimler, Oerlikon und die Commerzbank (gemeinsam mit der Digital-Agentur RCKT) haben sich als Top-Finalisten qualifiziert.

Das Institut für Führung und Personalmanagement (I.FPM) der Universität St.Gallen hatte alle Einsendungen auf Basis eines Kriterienkatalogs bewertet und eine Vorauswahl für die Jury getroffen. „Wir analysieren alle Einreichungen sorgfältig im Hinblick auf Leistungsrelevanz, Innovation, Inspiration und Nachhaltigkeit“, erläutert Prof. Dr. Heike Bruch, Professorin für Leadership an der Universität St.Gallen. „Auch in diesem Jahr haben wir eine Vielzahl herausragender Führungsinitiativen und -instrumente im Rahmen unseres Wettbewerbs gesehen. Mit dem Award möchten wir die Sichtbarkeit dieser positiven Beispiele erhöhen.“

Der Gewinner des St.Galler Leadership Award wird am 03. Mai 2018 im Rahmen des DGFP // congress 2018 in Berlin gekürt. Hier präsentieren die Top 3 Finalisten ihre Initiativen vor der deutschen HR-Community, welche dann mithilfe eines Live-Votings den Gewinner des Leadership Awards 2018 bestimmt.

 

Die Top-Finalisten im Überblick:

RCKT/Commerzbank #DLC

Die Digital Leadership Challenge — kurz #DLC — ist ein neuartiges und agil entwickeltes Führungskräfteprogramm, das dem digitalen Wandel in der Commerzbank auf kultureller Ebene begegnet. Die #DLC verbindet eine digitale Lernplattform mit interaktiven Führungskräfte-Coachings und dem Dialog mit Startups. Auf diese Weise etabliert die #DLC ein digitales Mindset in der Commerzbank. 

Oerlikon Textile

Oerlikon Manmade Fibers (OMF) setzt auf Potenzialträger als Changetreiber, um die aktuelle Herausforderungen und nicht zuletzt die der digitalen Transformation zu meistern. Diese Changetreiber bearbeiten im Rahmen eines maßgeschneiderten Entwicklungsprogramms in internationalen und interdisziplinären Teams konkrete strategische Projekte, beziehungsweise definieren diese selbst. Dabei wird das in der Organisation vorhandene Wissen gehoben und gezielt mit innovativen Methoden und neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen von außen angereichert.

Daimler Leadership 2020

Leadership 2020 ist wesentlicher Bestandteil der langfristigen strategischen Neuausrichtung der Daimler AG. Mit Hilfe von je acht neuen Führungsprinzipien und Game Changern, die aus einem unternehmensweiten Beteiligungsprozess entstanden sind, bricht Daimler bewusst mit bestehenden Mustern. Damit wird der Rahmen für eine Kulturveränderung geschaffen, die wiederum die Art der Führung und Zusammenarbeit verändert. Kerninhalte sind u.a. Prozesse der Personalentwicklung und Entscheidungsfindung ebenso wie Organisationstrukturen, Arbeitsmethoden und -werkzeuge. Unterstützt wird die Leadership 2020-Initiative durch das erste „Viral Change Netzwerk“ der Daimler AG mit mehr als 4.500 Multiplikatoren.

Führung wird im VUCA-Umfeld immer relevanter

„Führung ist für Unternehmen und Organisationen, die sich vermehrt in einem Umfeld bewegen, das von Volatilität, Unsicherheit, Komplexität und Ambiguität (VUCA) geprägt ist, immer relevanter. Die ausgewählten Initiativen zeigen auf unterschiedliche Art und Weise, wie Unternehmen Transformationsprozesse aktiv und partizipativ gestalten. Unseren diesjährigen DGFP // congress richten wir ganz bewusst unter dem Motto Navigating the FUTURE  aus, da wir hier insbesondere für den Personalbereich großes Potenzial sehen. HR-Professionals werden zukünftig eine wesentliche Rolle bei der Gestaltung der Arbeitswelt der Zukunft einnehmen“, so Katharina Heuer, Vorsitzende der der Geschäftsführung der DGFP.

Das Institut für Führung und Personalmanagement zeichnet seit 2014 herausragende Leadership-Projekte aus, seit 2016 gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Personalführung e.V. (DGFP). Ziel des St.Galler Leadership Awards ist es, Vorbildhandeln und erfolgreichen Führungstechniken, -instrumenten und -strategien zu stärken.

 

Weitere Informationen zum St.Galler Leadership Award:

https://congress.dgfp.de/stgaller-leadership-award/

 

Der DGFP // congress 2018 findet vom 03. bis 04. Mai in Berlin im Umfeld der re.publica18 statt. Programm und Anmeldung zum DGFP // congress 2018:

https://congress.dgfp.de/agenda/

 

Kontakt:

Presse & Medien

Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V.

Hedderichstraße 36

60594 Frankfurt am Main

Fon +49 69 713785-135

Mobil +49 151 74509 183

medien@dgfp.de

Institut für Führung und Personalmanagement (IFPM)

Universität St.Gallen (HSG)

Dufourstrasse 40a

9000 St.Gallen

contactifpm@unisg.ch

 

Das Institut für Führung und Personalmanagement der Universität St.Gallen (I.FPM) zählt zu den führenden Institutionen in der Führungs- und Personalmanagementforschung und begleitet Unternehmen in der modernen Führungspraxis. Insbesondere mit den Themen Organisationale Energie, Management des demographischen Wandels, gesunde Führung und neue Arbeitsformen schlägt die Arbeit des I.FPM eine Brücke zwischen Wissenschaft und Praxis.

Die Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V. (DGFP) ist seit knapp 65 Jahren das Kompetenz- und Karrierenetzwerk für HR-Begeisterte. In unserem Netzwerk engagieren sich DAX-Konzerne ebenso wie kleine und mittelständische Unternehmen, renommierte Wissenschaftsorganisationen und Beratungen sowie zahlreiche Persönlichkeiten aus dem Personalmanagement. Mit unseren Mitgliedern und Partnern arbeiten wir an aktuellen Trends und HR-Themen, begleiten Personaler in ihrer Karriere und sind die Stimme des Personalmanagements gegenüber Politik und Gesellschaft. Der persönliche Erfahrungsaustausch steht im Zentrum unserer Arbeit. Dazu organisieren wir bundesweit rund 100 Erfa-Gruppen, bieten anerkannte Aus- und Weiterbildungsprogramme und bündeln in unseren Publikationen aktuelles HR-Wissen. Gemeinsam gestalten wir so die Arbeitswelten von heute und morgen. Weitere Informationen finden Sie auf www.dgfp.de und auf unseren Social-Media-Kanälen.

Die Medieninformation steht hier zum Download bereit.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Xing teilen RSS-Feed abonnieren E-Mail Telefon