Weltfrauentag am 8. März 2022

Geschlechtergerechtigkeit ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe und stärkt unsere Demokratie

Jedes Jahr am 8. März wird der Weltfrauentag gefeiert. Ein Tag, an dem unter anderem auch hinterfragt wird, wie es um die Gleichberechtigung von Mann und Frau in Unternehmen steht. In Führungsetagen und in der Forschung sind Frauen zwar noch immer unterrepräsentiert, es hat sich aber auch schon etwas in den vergangenen Jahren zum Positiven verändert: Die im letzten Jahr eingeführte Quotenregelung sieht vor, dass bis Ende 2025 in den Vorständen börsennotierter und paritätisch mitbestimmter Unternehmen mindestens eine Frau sitzen muss, wenn dieser Vorstand mehr als drei Mitglieder hat.

Weniger erfolgreich ist bis dato die Gleichstellung beim Gehalt. Das Lohngefälle für die gleiche Arbeit liegt laut statistischem Bundesamt immer noch bei 18 Prozent. (Quelle: Destatis) Die Pandemie hat zudem gezeigt, wo es noch Defizite gibt. So waren es vor allem Frauen, die häufiger in Teilzeit arbeiteten und neben ihrem Job im Homeoffice noch die Betreuung und das Homeschooling der Kinder übernommen haben. Ein Grund hierfür ist auch der noch immer bestehende Gehaltsunterschied zwischen Mann und Frau. Aus Sicht der DGFP fehlt es hier an Unterstützungsangebote, die der Staat, die Wirtschaft und Gesellschaft auf den Weg bringen.

„Geschlechtergerechtigkeit ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe und stärkt unsere Demokratie. Die bisherigen politischen Maßnahmen, durch Quotenregelung die Gleichberechtigung der Geschlechter zu fördern, ist ein gutes Signal. Wir sehen aber auch die Unternehmen selbst in der Verantwortung, einen Beitrag zur Gleichstellung innerhalb eines Betriebes zu leisten. Es braucht Möglichkeiten für beide Geschlechter, wenn Kitas oder Schulen in Pandemiezeiten schließen. Lohngerechtigkeit und alle Maßnahmen, die uns diesem Ziel ein Stück näherbringen, müssen auch in Krisenzeiten Thema bleiben“, sagt Ralf Steuer, Geschäftsführer der DGFP.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Xing teilen RSS-Feed abonnieren E-Mail Telefon