Publikationen 2011

01/2011 DGFP // Praxispapier: Tarifpluralität - Handlungsmöglichkeiten aus Sicht des Personalmanagements

Der Grundsatz „Ein Betrieb – ein Tarifvertrag“ gilt nicht mehr. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) gab am 7. Juli 2010 seine bisherige langjährige Rechtsprechung zur Tarifeinheit auf. Nun können mehrere Tarifverträge mit verschiedenen Gewerkschaften im gleichen Unternehmen abgeschlossen werden.

02/2011 DGFP // Studie: Psychische Beanspruchung von Mitarbeitern

Mit einer Online-Befragung unter ihren Mitgliedsunternehmen ist die DGFP e.V. im Januar 2011 den folgenden Fragen nachgegangen:

  • Gibt es Abteilungen und Mitarbeitergruppen, die von psychischer Beanspruchung besonders betroffen sind?
  • Was sind die Auslöser psychischer Beanspruchung?
  • Welche unmittelbaren Folgen zeigen sich in den Unternehmen?
  • Wie wird in den Unternehmen mit psychischen Beanspruchungen umgegangen?
  • Sind die Führungskräfte bzw. Personalabteilungen auf dieses Thema vorbereitet?

03/2011 DGFP // Langzeitstudie Professionelles Personalmanagement (pix) 2010

Arbeitsrecht und Sozialpartnerschaft ist das Gestaltungsfeld des Personalmanagements, das am professionellsten bearbeitet wird. Zu diesem Ergebnis kommt die DGFP Langzeitstudie Professionelles Personalmanagement (pix) der Deutschen Gesellschaft für Personalführung e.V. (DGFP).

03/2011 DGFP // Blitzlicht: Arbeitnehmerfreizügigkeit in der EU

Ab dem 1. Mai 2011 wird der deutsche Arbeitsmarkt für Arbeitnehmer aus Estland, Lettland, Litauen, Polen, der Slowakei, Slowenien, der Tschechischen Republik und Ungarn frei zugänglich sein. Welche Konsequenzen ergeben sich daraus für den deutschen Arbeitsmarkt und das Personalmanagement?

07/2011 DGFP // Kurzumfrage: Fachkräftesicherung durch qualifizierte Zuwanderung?

Die Bundesagentur für Arbeit umwirbt gezielt Ingenieure und IT-Spezialisten aus Spanien. Und nach einem Beschluss der Bundesregierung von Ende Juni können Ärzte und Ingenieure der Fachrichtung Maschinen- und Fahrzeugbau sowie der Elektrotechnik aus Nicht-EU-Staaten ohne Vorrangprüfung zum deutschen Arbeitsmarkt zugelassen werden. Ist qualifizierte Zuwanderung die Lösung für das sich allmählich zuspitzende Problem des Fachkräftemangels?

04/2011 DGFP // Praxispapier: Compliance und Personalmanagement

Nach den breit in der Öffentlichkeit diskutierten Korruptions-, Bilanzbetrugs- und Kartellfällen beschäftigen sich Unternehmen seit einiger Zeit immer intensiver mit Compliance-Themen. Aus guten Grund: Erstens geht es darum, Gefahren für das Unternehmen abzuwenden, die dem Unternehmen bei einem nicht regelungskonformen Handeln durch die öffentliche Abstrafung drohen. Der dadurch entstehende Imageverlust wirkt sich massiv auf die wirtschaftliche Situation des Unternehmens aus. Zweitens unterstützt das Thema die Fundierung von Wachstumschancen, die sich durch den Imagegewinn einer kommunizierten "complied organization" entstehen.

05/2011 DGFP // Studie: HR Kennzahlen auf dem Prüfstand

Im Bereich Personalmarketing und -auswahl gibt es besonders viele HR Kennzahlen, deren Steuerungspotenzial noch nicht ausgeschöpft wird. Diese Kennzahlen werden zwar von einer Mehrheit der Personalmanager als steuerungsrelevant eingestuft, aber bislang nur in wenigen Unternehmen erhoben. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Deutschen Gesellschaft für Personalführung e. V. (DGFP). An der Online-Befragung unter DGFP-Mitgliedsunternehmen im Herbst 2010 haben sich 131 Personalmanager beteiligt.

06/2011 DGFP // Praxispapier: Mit psychisch beanspruchten Mitarbeitern umgehen - ein Leitfaden für Führungskräfte und Personalmanager

Ob Burn-out, psychosomatische Erkrankungen oder Suchtprobleme – Arbeitsverdichtung und wirtschaftlicher Druck führen immer häufiger zu psychischen Problemen, zunehmend auch bei jüngeren Mitarbeitern. Die demografische Entwicklung verstärkt diesen Trend. In fast allen Unternehmen zeigt sich, dass sie auch Spuren bei der psychischen Konstitution der Belegschaft hinterlässt. Hier entsteht für Unternehmen ein neues Risiko, denn Mitarbeiter mit psychischen Problemen büßen ihre Leistungsfähigkeit ein. Sie sind nicht in der Lage, die Kräfte zu mobilisieren, die sie zur Bewältigung schwieriger Unternehmenssituationen benötigen.

07/2011 DGFP // Studie: Megatrends und HR-Trends

Die beiden Megatrends, die sich in den kommenden drei Jahren am stärksten auf das Personalmanagement auswirken werden, sind der demografische Wandel und der Wertewandel. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Deutschen Gesellschaft für Personalführung e. V. (DGFP). An der Online-Befragung im Juli 2011 haben sich 140 Personalmanager beteiligt.

08/2011 DGFP // Praxispapier: Personalbesetzungen in China

Die Internationalisierung deutscher Unternehmen ist ohne ein Engagement in China kaum zu denken. Das gilt nicht nur für die größeren Unternehmen –  auch die kleinen und mittelständischen Unternehmen nutzen den Aufschwung der aufstrebenden chinesischen Volkswirtschaft – sei es, um neue Beschaffungsmärkte zu erschließen, neue Produktionsstätten zu gründen oder von der Nachfrage auf den chinesischen Absatzmärkten zu profitieren. Wer das China-Engagement systematisch und erfolgreich betreiben will, braucht eine kultursensible Personalarbeit.

09/2011 DGFP // Praxispapier: Zwischen Anspruch und Wirklichkeit: Generation Y finden, fördern und binden

Eine neue Talentgeneration kommt in die Unternehmen – gut ausgebildet, gut informiert, social-media-affin und mit ausgeprägtem Selbstbewusstsein. Ist das Personalmanagement dafür gerüstet? Wissen Personalmanager, was diese Zielgruppe tatsächlich ausmacht, wo sie diesen Talenten 2.0 begegnen, wie sie sie integrieren, entwickeln und ihre Leistung fördern können?


Kontakt

Isabelle Ermer

Isabelle Ermer

Netzwerkmanagerin Hochschulen
Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V.
Hedderichstraße 36
60594 Frankfurt am Main

ermer@dgfp.de

Fon +49 69 713785-116
Mobil +49 176 21730-096

Auf Xing teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen RSS-Feed abonnieren E-Mail Telefon