Publikationen 2012

01/2012 DGFP // Praxispapier: Thesen zur Vergütung in Zeiten des demografischen Wandels

Der demografische Wandel ist in den Unternehmen angekommen: Das Durchschnittsalter der deutschen Belegschaften steigt, die Anzahl der Berufsanfänger sinkt, der Mangel an Fachkräften wird spürbar. Wie werden sich diese Veränderungen auf Personalprozesse auswirken?

02/2012 DGFP // Studie: Fairer Umgang mit Zeitarbeitern in entleihenden Unternehmen

Das flexible Belegschaftsmanagement ist mittlerweile ein wichtiger Bestandteil eines businessorientierten Personalmanagements: Gute Personalarbeit antizipiert die konjunkturellen Schwankungen und unterstützt die Unternehmensentwicklung mit dem effizienten Aufbau und Abbau von Kapazitäten. Die Beschäftigung von Zeitarbeitern ist in diesem Zusammenhang ein nicht mehr wegzudenkendes Mittel der Belegschaftssteuerung.

03/2012 DGFP // Praxispapier: Ansatzpunkte für eine Integration von mehr Frauen in Führungspositionen

Wie können mehr Frauen in Führungspositionen integriert werden? Die anhaltende Diskussion um eine gesetzliche Frauenquote, der Druck, Fach- und Führungskräfte zu rekrutieren und zu binden, die gesellschaftliche Positionierung der Organisation - es gibt viele Gründe für Unternehmen, sich mit dieser Frage zu befassen.

03/2012 DGFP // Kurzumfrage: Social Media am Arbeitsplatz?

Social Media sind aus dem Alltag vieler Menschen nicht mehr weg zu denken. Auch nicht aus dem Arbeitsalltag? Während einige Unternehmen ihren Mitarbeitern die Nutzung von Social Media während der Arbeitszeit untersagen, fördern andere Unternehmen aktiv Social-Media-Aktivitäten ihrer Mitarbeiter, halten sie beispielsweise dazu an, soziale Netzwerke zur Kontaktpflege zu nutzen.

04/2012 DGFP // Langzeitstudie Professionelles Personalmanagement 2012 (pix)

Auch im Jahr 2012 bleibt das Niveau der Bearbeitung von Arbeitsrecht und Sozialpartnerschaft hoch. Das Wertschöpfungsmanagement sowie der Aufbau und die Pflege von Beziehungen und Netzwerken sind weiterhin ausbaufähig. Dies sind Resultate der Langzeitstudie Professionelles Personalmanagement (pix) der Deutschen Gesellschaft für Personalführung e.V. (DGFP). Seit 2004 werden die ordentlichen Mitgliedsunternehmen der DGFP regelmäßig zu den pix-Befragungen eingeladen. 2012 haben sich an der Online-Befragung 137 Personalmanager beteiligt.

05/2012 DGFP // Studie: Fachlaufbahnen als alternative Karrierepfade

Flache Hierarchien, Bindung von Leistungsträgern, lebensphasenorientierte Personalpolitik, Generation Y – all dies sind Schlagworte, die Fragen nach neuen Karrierewegen aufwerfen. Fachlaufbahnen sind eine Möglichkeit, um den Anforderungen vielfältiger Mitarbeitergenerationen und der sich verändernden Arbeitsorganisation gerecht zu werden. Mit der Fachlaufbahn eröffnen Unternehmen neue Entwicklungs- und Karriereperspektiven abseits des klassischen hierarchischen Aufstiegs innerhalb der Führungskarriere.

08/2012 DGFP // Kurzumfrage: Mobile Erreichbarkeit in der Freizeit

Mit Smartphones, Tablet PCs und Handys sind Arbeitnehmer fast immer und überall telefonisch und per E-Mail erreichbar. Diese Entgrenzung von Arbeitsort und -zeit stellt neue Anforderungen an den einzelnen Arbeitnehmer, das Personalmanagement und den rechtlichen Regelungsrahmen. Kürzlich forderte Bundesministerin von der Leyen eindeutige Regeln zur Erreichbarkeit von Arbeitnehmern in ihrer Freizeit.

10/2012 DGFP // Kurzumfrage: Auswirkungen des Rentenpakets auf Unternehmen

Die aktuelle Diskussion um eine drohende Altersarmut für weite Bevölkerungsteile und die Zuschussrente rückt private und betriebliche Altersvorsorgemodelle in den Fokus. Neben zahlreichen privaten Vorsorgemöglichkeiten haben Arbeitnehmer seit der Rentenreform 2001 einen Anspruch darauf, dass ein Teil ihres Entgelts in eine betriebliche Altersversorgung umgewandelt wird. Haben die Bestandteile des Rentenpakets direkte Auswirkungen auf Unternehmen und wo sehen Personalmanager weiteren politischen Handlungsbedarf?

11/2012 DGFP // Kurzumfrage: Führungskräfteentwicklung

Wirtschaftliche und gesellschaftliche Veränderungen stellen immer wieder neue Anforderungen an Führungskräfte. Welche Eigenschaften zeichnen nach Ansicht von Personalmanagern den Führungsstil der Zukunft aus und werden die neuen Anforderungen in der Führungskräfteentwicklung in Unternehmen berücksichtigt?


Kontakt

Isabelle Ermer

Isabelle Ermer

Netzwerkmanagerin Hochschulen
Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V.
Hedderichstraße 36
60594 Frankfurt am Main

ermer@dgfp.de

Fon +49 69 713785-116
Mobil +49 176 21730-096

Auf Xing teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen RSS-Feed abonnieren E-Mail Telefon