DGFP // Kompetenzforum "Arbeiten 4.0 in KMU"

Fokusthemen

Flexible Arbeitszeitsysteme, neue Bürowelten oder agile Methoden – die Arbeitswelt verändert sich rapide. Nicht nur wendige Startups und etablierte Konzerne springen auf denArbeiten-4.0-Zug auf, auch kleinere Unternehmen und der Mittelstand beginnen, die Vorteile der flexiblen und agilen Arbeitswelt für sich zu entdecken. Die Argumente liegen für sie auf der Hand: Eine bessere Arbeitgeberattraktivität, mehr Innovationsfähigkeit und eine höhere Entwicklungsgeschwindigkeit zählen auch für KMU.

Das DGFP // Kompetenzforum „Arbeiten4.0 in KMU“ hilft Ihnen dabei, Ihre Organisation fit zu machen für die Anforderungen der neuen (Zusammen-)Arbeit. Unsere Referentinnen und Referenten zeigen an konkreten Beispielen aus der betrieblichen Praxis, wie sich zeit- und ortsflexible Arbeitskonzepte, neue den jeweiligen Tätigkeiten angepasste Bürowelten sowie agile und kollaborative Organisations- und Arbeitsansätze auch in KMU erfolgreichumsetzen lassen.

Im Fokus:
// Neues Arbeiten: Wie Agilität und Flexibilität auch in kleinen Teams funktioniert
// Mehr Zusammenarbeit: Wie Vernetzung und Austausch gefördert werden können
// New Workplaces: Wie Bürowelten effizient umgestaltet werden können

Mit dabei sind Hidden Champions wie PULS, Trebing & Himstedt Prozeßautomation, elobau und andere KMU.
Als besonderes Extra: Erleben Sie direkt vor Ort, wie unser Gastgeber PULS neue Arbeitskonzepte und -umgebungen konkret in seinen neugestaltetenRäumen umgesetzt hat.


Agenda:

09:30 – 10:00
Registrierung und Networking Coffee

10:00 - 10:15
Begrüßung und Einführung in den Tag
Christian Lorenz, Leiter Hauptstadtbüro, Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V.
Tanja Friederichs, Vice President Human Resources, PULS GmbH

10:15 – 11:00
Impuls aus der KMU-Praxis
„New Work von Europa bis China – Wie PULS als KMU mit einem gesamtheitlichen Ansatz die Komplexität meistert.“
Tanja Friederichs, Vice President Human Resources, PULS GmbH

11:00 – 11:15
Networking Coffee

11:15 – 11:45
Neues Arbeiten im KMU ganz konkret
Rundgang durch die neugestalteten Räume der PULS GmbH

11:45 – 13:00
Networking Lunch

13:00 – 13:45
Impuls aus der KMU-Praxis
„Wir dürfen, Wir wollen, Wir machen! Wie bei elobau gewerbliche Mitarbeiter ihr eigenes Vergütungssystem entwickelt haben.“
Norbert Christlbauer, Leiter Personal, elobau GmbH & Co.KG

Das Thema Vergütung ist in vielen Unternehmen immer noch Sache der Geschäftsführung und der Personalabteilung. Aber was passiert eigentlich, wenn man das Thema in die Verantwortung der Mitarbeiter gibt? In 18 Monaten haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Produktion bei elobau ihr eigenes Vergütungssystem entwickelt und nebenbei noch eine neue Form der Zusammenarbeit und der Arbeitskultur geschaffen.
Norbert Christlbauer berichtet von dem Projekt und geht der Frage nach, warum sich das mittelständische Unternehmen mit dem Ansatz wirtschaftlich nicht ruiniert hat.


Impuls aus der KMU-Praxis
„Der Weg zur agilen Unternehmensorganisation - Wie Trebing + Himstedt Prozessautomation die Organisation umgebaut hat und warum.“
Dipl.-Ing. Steffen Himstedt, Gesellschafter und Geschäftsführer, Trebing + Himstedt Prozessautomation GmbH & Co. KG

Trebing + Himstedt ist ein mittelständisches IT-Beratungsunternehmen mit dem Schwerpunkt auf digitale Wertschöpfungssysteme. Im Jahr 2015 hat sich die Firma gefragt, ob die bestehende Organisation- und Projektstruktur den Kundenanforderungen in der digitalen Welt ausreichend gerecht werden kann. Die Antwortet lautete: Nein – zu wenig flexibel, zu langsam! Das erklärte Ziel: Eine agile Unternehmerorganisation aufbauen.
Der Geschäftsführer Steffen Himstedt erklärt, welche Ziele sich das Unternehmen für die neue Struktur gesetzt hat. Darüber hinaus geht er darauf ein, wie die agile Organisation und Rollen entwickelt und die Umsetzung gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gestaltet wurden. Er berichtet von den Erfahrungen, die er rund zwei Jahre nach der Umstrukturierung gemacht hat und gibt einen Ausblick, wie sich die Organisation in den kommenden Jahren entwickeln kann.


13:45 – 14:45
In der Diskussion
„Herausforderungen und Lösungsansätze bei der Umsetzung modernerer Arbeitswelten und Organisationsformen im eigenen Unternehmen.“
Moderierter Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern

14:45 – 15:15
Networking Coffee

15:15 – 16:00
Impuls aus der KMU-Praxis
„Personalarbeit anders denken – Wie die Traum-Ferienwohnungen GmbH kollegiale Führung fördert und begleitet.“
Sarah Schuh, People Partner / Organisation und Zusammenarbeit, Traum-Ferienwohnungen GmbH

Arbeiten in einem Unternehmen, in dem Mitbestimmung, Verantwortungsübernahme und Flexibilität die Regel und nicht die Ausnahme sind – dies ist der Anspruch der Traum-Ferienwohnungen GmbH an die eigene Arbeitsweise. Dafür werden „klassische“ Personalprozesse stärker ins Team verlagert.
Sarah Schuh, People Partner und verantwortlich für Organisation und Zusammenarbeit bei Traum-Ferienwohnungen, zeigt, wie bei ihnen unter anderem die selbstorganisierte Ausbildung und der Onboarding- und Feedbackprozess nach diesen Maßgaben (um)strukturiert wurden. Darüber hinaus stellt sie am Beispiel des eigenen Unternehmens vor, welchen Beitrag Personalerinnen und Personaler leisten können, um Mitarbeiter „fit“ für mehr kollegiale Führung zu machen.


16:00 – 16:45
Impuls aus der Praxis
„Mit beiden Beinen auf dem Boden und mit dem Kopf in der Zukunft – Wie die Stollgruppe aus der eigenen Transformation mehr als nur die Ansammlung einzelner Change-Projekte gemacht hat.“
Dipl.-Ing. Ingo Tiedemann, Leiter Personal- und Organisationsentwicklung, Stoll-Gruppe GmbH

Die Stoll-Gruppe aus dem Allgäu hat sich in 60 Jahren vom einfachen Handwerksbetrieb hin zum divers aufgestellten Industrie-Projekt-Dienstleister entwickelt.
In seinem Impuls zeigt Ingo Tiedemann, Leiter Personal- und Organisationsentwicklung, wie sich die Unternehmensgruppe auf den Weg gemacht hat, mehr Selbstorganisation zu ermöglichen und zu fördern. Dabei beleuchtet er den Einfluss und die Haltung der Unternehmerfamilie, geht auf die einzelnen Etappen des Prozesses ein und beschreibt die entscheidenden Perspektiven bzgl. Kunden- und Mitarbeiterorientierung. Nicht verschweigen will Tiedemann auch die Herausforderungen auf dem Weg und den Umgang mit der zeitweilig auftauchenden Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit/Umsetzung im dichten operativen Projekttagesgeschäft.


16:45 - 17:00
Zusammenfassung und Verabschiedung
Christian Lorenz, Leiter Hauptstadtbüro, Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V.
Tanja Friederichs, Vice President Human Resources, PULS GmbH


Teilnahmegebühr:

Frühbucher bis 03.04.2019
€ 690,– DGFP-Mitglieder // € 825,– Nichtmitglieder

ab 04.04.2019
€ 750,– DGFP-Mitglieder // € 875,– Nichtmitglieder

Impulsgeber

Herr Norbert Christlbauer - elobau GmbH & Co. KG
Frau Tanja Friederichs - PULS GmbH
Herr Steffen Himstedt - Trebing & Himstedt Prozeßautomation GmbH & Co. KG
Herr Christian Lorenz - Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V.
Frau Sarah Schuh - Traum Ferienwohnungen GmbH & Co. KG
Herr Ingo Tiedemann - Stoll Gruppe GmbH

München

Unsere Experten kommen auch zu Ihnen und gestalten Ihre Weiterbildung!

DGFP-Inhouse Training: inhouse@dgfp.de

Aktuelle Auswahl:

Preis für Mitglieder:
690,00 €
Preis für Nichtmitglieder:
825,00 €

Ihr Ansprechpartner bei der DGFP

Esther Blume

Senior Referentin Veranstaltungsmanagement
Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V.
Hedderichstraße 36

blume@dgfp.de

Fon: +49 69 713785-201
Mobil: +49176 15978201

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Xing teilen RSS-Feed abonnieren E-Mail Telefon