placeholder

DGFP // Netzwerktreffen.digital "Neues zum SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard: Was Unternehmen nach dem Update jetzt in der Praxis beachten müssen."

Nach fast nach einem halben Jahr gehört der Infektionsschutz zu unserem (Arbeits-)alltag. Wir tragen Masken im Bus und beim Einkaufen, halten Abstand und desinfizieren uns die Hände. Viele Unternehmen haben sich auf das New Normal eingestellt und ermöglichen ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die sukzessive Rückkehr an den Schreibtisch oder in die Werkhallen. Der im Sommer aktualisierte SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard wurde zusätzlich durch die Arbeitsschutzregel SARS CoV-2 weiter konkretisiert. Zudem gibt es eine Reihe weiterer Vorgaben und Empfehlungen von Seiten der Bundesländer und Berufsgenossenschaften. Trotz der verschiedenen Regeln oder vielleicht gerade deswegen, ist die Unsicherheit in den Betrieben nach wie vor groß: Welche Maßnahmen müssen Unternehmen konkret umsetzen? Welche regionalen Unterschiede bestehen? Welche Verbindlichkeit haben die verschiedenen Regelungen und Empfehlungen und wer haftet im Falle eines Falles?

Darüber hinaus haben die Monate der Unsicherheit und des Homeoffice bei einem Teil der Beschäftigten an der Psyche gezerrt. Der Übergang in das New Normal muss auch auf dieser Ebene zum Schutz von Körper und Geist gut begleitet werden.

Anlass für uns, Ihnen einen Überblick in Sachen Arbeitsschutz zu geben. Wir laden Sie ein zu unserem webbasierten DGFP // Netzwerktreffen.digital Neues zum SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard: Was Unternehmen nach dem Update jetzt in der Praxis beachten müssen, in Kooperation mit dem Projekt psychische Gesundheit in der Arbeitswelt (psyGA) und dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) am 15. September von 14:00 bis 15:30 Uhr.

Unter anderem erläutert Achim Sieker, Referent des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales, das Update und die neuen technischen Regeln, wirft einen Blick auf die praktischen Herausforderungen und geht auf Ihre Fragen ein.

Die Themen im Überblick:

Was das Update des SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard und die neuen technischen Regeln beinhalten.
Welche regionalen Besonderheiten die verschiedenen Bundesländer hinsichtlich des Pandemieschutzes bereithalten.
Welche Maßnahmen auch die Psyche schützen.
Vor welchen Herausforderungen Unternehmen bei der Umsetzung des Standards in der Praxis stehen.

Wir freuen uns, Sie digital begrüßen zu dürfen!

Im Moment können wir Ihnen leider keinen Veranstaltungstermin anbieten. Gerne informieren wir Sie, sobald ein neuer Termin mit freien Plätzen verfügbar ist.

service@dgfp.de

Ihr Ansprechpartner bei der DGFP

Kristin Schmidt

Eventmanagerin
Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V.
Linkstraße 2
10785 Berlin

schmidt@dgfp.de

Fon: +49 30 814554379
Mobil: +49176 15978102

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Xing teilen RSS-Feed abonnieren E-Mail Telefon