placeholder

DGFP // Netzwerktreffen.digital "Spotbonus-Zahlungen in Zeit und Geld - Vorstellung der Studie der Universität zu Köln/Frankfurt School of Finance & Management und der DGFP"

Flexible Arbeitsbedingungen sind ein wichtiger Bestandteil der modernen Arbeitswelt. Dazu gehören auch Anreiz- und Vergütungssysteme für Mitarbeiter. Eine Gemeinschaftsstudie der Universität zu Köln und der Deutschen Gesellschaft für Personalführung e.V. (DGFP) ergab in diesem Zusammenhang, dass Spotbonus-Zahlungen in Form von mehr Freizeit positiv wahrgenommen werden. Die hierdurch seitens des Arbeitgebers erwarteten Vorteile waren vielfältig, u. a. wurde durch einen Freizeitbonus eine gesteigerte Verbundenheit der Mitarbeitenden mit dem Unternehmen und eine höhere Arbeitszufriedenheit erwartet.

Die Gesamtergebnisse der Befragung sowie entsprechende Handlungsempfehlungen stellt Ihnen der Studienleiter Timo Vogelsang von der Universität zu Köln im

DGFP // Netzwerktreffen.digital "Spotbonus-Zahlungen in Zeit und Geld Vorstellung der Studie der Universität zu Köln/ Frankfurt School of Finance & Management und der DGFP" am 29. Oktober 2020 von 14:00 bis 15:00 Uhr vor.

Als DGFP-Mitglied können Sie sich kostenfrei zu dieser Online-Veranstaltung anmelden. Die Anmeldebestätigung erhalten Sie mit den Einwahldaten in einer separaten E-Mail.

Diese Veranstaltungsreihe ist Teil der Future Talks im Vorfeld der virtuellen Zukunftswerkstatt am 9. und 10. November 2020. Hierbei handelt es sich um eine Veranstaltung von BMAS und INQA, die in Kooperation mit DGFP, DIHK, ddn und NEW WORK SE organisiert und umgesetzt wird.

ausgebucht

Ihr Ansprechpartner bei der DGFP

Dörte Stroetmann

Eventmanagerin
Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V.
Linkstraße 2
10785 Berlin

stroetmann@dgfp.de

Fon: +49 30 814554375
Mobil: +49151 74509184

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Xing teilen RSS-Feed abonnieren E-Mail Telefon