placeholder

DGFP // Netzwerktreffen.digital - Toxische Führung: Wie die PE mit unethischem Verhalten umgehen kann

Kennen Sie das: Vorgesetzte, die ihre Mitarbeitenden offen ignorieren, sie demütigen, kränken und somit stark verunsichern? In diesem Fall haben Sie es mit hoher Wahrscheinlichkeit mit toxischer Führung zu tun.

Toxische Führung ist mit stark unethischem Verhalten verknüpft. Personen dieses destruktiven Vorgehens können dementsprechend viele negative Folgen für eine Organisation auslösen.

Eine dieser Folgen ist beispielsweise die Mitarbeitendenflucht ‚People join companies - and leave bosses`. Aktuelle Studien zeigen, dass die Kündigung eines Mitarbeiters das Unternehmen mittlerweile das 1,5-fache von dessen Jahresgehalt kostet.

Und ganz egal, welche Bemühungen die Personalentwicklung anstellt, um eine motivierende und fördernde Unternehmenskultur zu verwirklichen: Oftmals braucht es nur ganz wenige ‚toxische‘ Menschen, und jegliche Bemühungen um eine positive Kultur drohen im Sande zu verlaufen.

Der Schaden, den toxische Führungskräfte anrichten können, ist also groß. Um sich vor dem entsprechenden Rattenschwanz an negativen Folgen zu schützen, muss die PE sich frühzeitig um Prävention bemühen.

Gemeinsam mit der Kommunikations-Kolleg AG laden wir Sie herzlich ein, im Rahmen eines Online-Seminars mitzudiskutieren und nachzufragen beim

DGFP // Netzwerktreffen.digital - Toxische Führung: Wie die PE mit unethischem Verhalten umgehen kann am 1. Dezember 2021 von 10:30 bis 12:00 Uhr.


Die Agenda des 90-minütigen Online-Seminars im Überblick:

// Was verbinden wir mit dem Begriff ‚toxische Führung‘?

// Ist ‚toxische Führung‘ eine Führungseigenschaft?

// Umgang mit Toxikern – kann man diese Eigenschaft ändern?

// Sinnvolle Lösungsansätze für Ihre Organisation

Ihre Praxis-Referentinnen

Katrin Kaiser, zunächst mit PE-Fokus auf dem Einzelhandel, setzt nun seit 15 Jahren als Beraterin gemeinsam mit den Personalentwicklungsabteilungen großer Konzerne und mittelständischer Unternehmen PE-Programme in die Praxis um. Als Regionalleiterin bei der KKAG verantwortet sie die Standorte München und Aschaffenburg.

Vivian Lorenz war über 7 Jahre als Retail-Managerin und mehr als 10 Jahre im internationalen Vertrieb tätig. Während dieser Zeit gewann sie umfangreiche Erfahrungen als Sales-Trainerin sowie als Trainerin für junge Führungskräfte. Neben ihrer Tätigkeit als Senior-Trainerin berät sie Organisationen bei der Implementierung digitaler Instrumente für die Personal- und Organisationsentwicklung.

Die Moderation übernimmt, Kai H. Helfritz, Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V..

Melden Sie sich hier kostenfrei für das Online-Seminar an. Nach der Anmeldung erhalten Sie die entsprechenden Zugangsdaten von der DGFP und unserem Partner Kommunikations-Kolleg AG.

Diese Veranstaltung richtet sich ausschließlich an innerbetriebliche Personal- und Organisationsentwickler, HR-Entscheidende und Führungskräfte.

Im Moment können wir Ihnen leider keinen Veranstaltungstermin anbieten. Gerne informieren wir Sie, sobald ein neuer Termin mit freien Plätzen verfügbar ist.

service@dgfp.de

Ihr Ansprechpartner bei der DGFP

Kristin Schmidt

Eventmanagerin
Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V.
Linkstraße 2
10785 Berlin

schmidt@dgfp.de

Fon: +49 30 814554379
Mobil: +49176 15978102

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Xing teilen RSS-Feed abonnieren E-Mail Telefon