Einsatz von Mitarbeitern aus Deutschland nach China - Motivationsinstrumente, aktuelle Rechtsgrundlagen und Fallstricke - Seminar

Zielgruppe

HR-Fachkräfte, die Mitarbeitereinsätze nach China vorbereiten und betreuen

Lernziele

Im Zukunftsmarkt China bauen nicht nur die deutschen Großkonzerne, sondern auch Mittelstandsunternehmen ihre Präsenz weiter aus, um die eigene Konkurrenzfähigkeit und Innovationskraft in der größten Wirtschaftsmacht der Welt zu steigern. Für einen erfolgreichen Einsatz von Mitarbeitern aus Deutschland nach China, sei es in Form von Kundenbesuchen bis hin zur mehrjährigen Fachkräfte-Entsendung, sind für Unternehmen umfangreiche (steuer)rechtliche Aspekte in Deutschland als auch in China zu beachten. Dies gewinnt besonders an Bedeutung vor dem Hintergrund der Reform des Einkommensteuerrechts zum 1. Januar 2019. Dieses eintägige Praxis-Seminar vermittelt Ihnen die arbeits- und aufenthaltsrechtlichen Grundlagen, sozialversicherungsrechtlichen Besonderheiten sowie steuerrechtlichen Konsequenzen und Möglichkeiten. Diskutieren Sie das erworbene Wissen anhand von Praxisbeispielen und profitieren Sie vom gemeinsamen Erfahrungsaustausch mit anderen Teilnehmern.

Fokusthemen

Grundlagen des Einsatzes von Mitarbeitern aus Deutschland in China

  • Motivation – Welche Anreize sind wichtig, um Mitarbeiter für den Einsatz in China zu gewinnen?
  • Wichtige gesellschafts-, arbeits- und aufenthaltsrechtliche Grundlagen in Deutschland und China
  • Rechtliche Grundprinzipien für die lokale Anstellung bei Tochtergesellschaften in China
  • Wichtige steuer- und sozialversicherungsrechtliche Grundlagen in beiden Ländern sowie Neuregelungen in China

Typische Fallbeispiele aus der Praxis

  • Fall 1: der „Klassiker“ – die mehrjährige Tätigkeit in der chinesischen Tochtergesellschaft eines deutschen Investors
  • Fall 2: Messe- undKundenbesuche
  • Fall 3: Montage und Inbetriebnahmen
  • Fall 4: Kundenauftrag in China, unterstützt durch einen aus Deutschland überlassenen Mitarbeiter
  • Fall 5: Praktika ("learning on the job")

Wenn es nicht optimal läuft – die Trennung von in China tätigen Mitarbeitern

  • Die Trennung aus Unternehmensperspektive
  • Kündigungen, Erfahrungen aus Arbeits(schieds)verfahren, aktuelle neue Rechtsprechung
  • Vorzeitige Beendigung eines Mitarbeitereinsatzes und Reintegration in das Unternehmen
  • Auflösung des Arbeitsverhältnisses im Heimatland während eines Auslandseinsatzes in steuer- und sozialversicherungsrechtlicher Hinsicht

Impulsgeber

Herr Ralph Vigo Koppitz - Taylor Wessing Shanghai Representative Office
Herr Dr. Guang Li - Taylor Wessing Partnerschaftsgesellschaft mbB
Herr Martin Loibl - WTS AG Steuerberatungsgesellschaft
Frau Annemarie Thatcher - WTS AG Steuerberatungsgesellschaft

München

Unsere Experten kommen auch zu Ihnen und gestalten Ihre Weiterbildung!

DGFP-Inhouse Training: inhouse@dgfp.de

Aktuelle Auswahl:

Preis für Mitglieder:
705,00 €
Preis für Nichtmitglieder:
830,00 €

Ihr Ansprechpartner bei der DGFP

Laura Müller

Veranstaltungsmanagement
Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V.
Hedderichstraße 36

l.mueller@dgfp.de

Fon: +49 69 713785-215

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Xing teilen RSS-Feed abonnieren E-Mail Telefon