dgfp-event

Fachkräfte, nun kommet! - Was bringt die Reform des Fachkräfteeinwanderungsgesetzes?

Als sich die Fraktionen von CDU/CSU und SPD kurz vor Weihnachten 2018 über das FEG verständigt hatten, sprachen alle Beteiligten von der größten Änderung des deutschen Aufenthaltsrechts in den letzten 30 Jahren. Deutschland bekennt sich mit dem Gesetz dazu, ein Einwanderungsland (für Fachkräfte) zu sein und nimmt somit die Herausforderungen im sog. War for Talents an. Erlaubt aber das FEG nun jedes mögliche Talent nach Deutschland mit einer längerfristigen Aufenthaltsperspektive zu lotsen? Wie werden die Ausgangspositionen der deutschen Arbeitgeber verbessert in Hinblick auf Klarheit der rechtlichen Rahmenbedingungen, der Komplexität der Verwaltungsverfahren und ihrer Dauer?
Im Rahmen des Seminars sollen die wesentlichen Änderungen, auch im Vergleich zu der bisherigen Rechtslage, thematisiert und praktisch erläutert werden. Ziel ist es, eine Verbindungslinie zwischen den rechtlichen Änderungen und ihren praktischen Auswirkungen zu ziehen.

Darstellung des Fachkräftebegriffs des FEG und daran anknüpfende Sonderregelungen
// Kurze Darstellung des Gesetzgebungsprozesses einschließlich begleitender Regelungen und geplanter Änderungen der Verwaltungspraxis;
// Vorstellung des gesetzlichen Fachkräftebegriffs und daran anknüpfender Sonderregelungen;
// Darstellung der Regelungen zur Aufenthaltsverfestigung von Fachkräften;
// Diskussion fortbestehender Herausforderungen bei der Rekrutierung ausländischer Fachkräfte (insb. Sicherstellung der inhaltlichen Vergleichbarkeit ausländischer Abschlüsse);
// Beschäftigungsmöglichkeiten in Deutschland während Maßnahmen zur Berufsqualifikation;
// EXKURS: Familiennachzug zu Fachkräften und Aufenthaltstitel zur Ausbildungs- bzw. Arbeitsplatzsuche.

Aufenthaltsrechtliche Verfahrensoptimierungen; erhöhte Einbindung von Arbeitgebern
// Skizzierung des Errichtungsprozesses zentraler Ausländerbehörden (einschließlich einer Übersicht des Stands in den einzelnen Bundesländern);
// Vorstellung des beschleunigten Fachkräfteverfahrens (§ 81a AufenthG) und seines Anwendungsbereichs;
// Darstellung der Kooperationspflichten des Arbeitgebers im beschleunigten Fachkräfteverfahren;
// Einführung in die ausländerrechtliche Mitteilungs- und Mitwirkungspflichten des Arbeitgebers.

Am Ende des Seminars wissen Sie .
// das Schlagwort Fachkräfteeinwanderungsgesetz einzuordnen,
// die Vorteile der aufenthaltsrechtlichen Sonderregelungen für Fachkräfte zu nutzen, insbesondere die beschleunigenden Verfahrensregelungen,
// um die Möglichkeiten der Ausländerbeschäftigung, wenn der einzustellende Kandidat keine Fachkraft ist,
// welche erhöhten Verantwortlichkeiten, aber auch bessere Mitwirkungsmöglichkeiten in den Verfahren seitens der Arbeitgeber existieren.

Das Seminar richtet sich an Personalleiter und HR Fachkräfte, Global Mobility Professionals, Recruiter von Mitarbeitern aus dem Nicht-EU-Ausland sowie Geschäftsführer

Frankfurt am Main

  • Nummer:
    6420910
    Ort:
    Anschrift wird noch bekannt gegeben

Aktuelle Auswahl: Seminar

Preis für Mitglieder:
705,00 €
Preis für Nichtmitglieder:
830,00 €

Ihr Ansprechpartner bei der DGFP

Laura Müller

Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V.
Hedderichstraße 36

l.mueller@dgfp.de

Fon: +49 69 713785-215

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Xing teilen RSS-Feed abonnieren E-Mail Telefon