Rechtssicherer Umgang mit Fehlverhalten - Seminar

Zielgruppe

Führungskräfte mit Personalverantwortung

Lernziele

Die meisten Vorgesetzten wurden schon einmal mit einem offensichtlichen Fehlverhalten von Mitarbeitenden konfrontiert. Für Führungskräfte ist es wichtig unmittelbar und in angemessener Form darauf zu reagieren. Bei Untätigkeit besteht ansonsten die Gefahr, dass es zur Eskalation des Verhaltens des Mitarbeitenden kommt, was dann auch erheblichen Auswirkungen auf das kollegiale Umfeld oder das gesamte Unternehmen haben kann. Je nach Häufigkeit und Art des Fehlverhaltens gibt es unterschiedliche Möglichkeiten darauf zu reagieren. Fehler bei der Wahl oder in der Durchführung der Maßnahmen riskieren deren Wirksamkeit. Es gilt daher die angemessene Art und Form der Sanktion auszuwählen und korrekt durchzuführen. Verbindliches und konsequentes Führungshandeln setzt allerdings Sicherheit im Umgang mit den Rechten und Pflichten ihrer Mitarbeiter voraus.
Lernen Sie in diesem praxisorientierten Seminar, wie Sie rechtssicher und angemessen auf Fehlverhalten Ihrer Mitarbeiter reagieren können. Erlangen Sie Sicherheit im Umgang mit Fehlverhalten anhand von Fällen aus der aktuellen Rechtsprechung und indem Sie auf typische Probleme bei Rechtsstreitigkeiten hingewiesen werden.

Ihr Nutzen

// Sie lernen, zwischen welchen Arten von Fehlverhalten zu differenzieren ist.
// Sie können entscheiden, welche Reaktionsmöglichkeit auf das Fehlverhalten das Richtige ist.
// Sie wissen, was für die rechtssichere Dokumentation des Fehlverhaltens zu tun ist.
// Sie kennen die richtigen Schritte, die zur Vorbereitung der Sanktionierung zwingend einzuhalten sind, damit die Maßnahme erfolgreich durchgeführt werden kann.

Fokusthemen

// Rechte und Pflichten des Arbeitgebers und der Arbeitnehmer/innen:
Gesetzliche Grundlagen, Arbeitsvertrag und aktuelle Rechtsprechung

// Kategorien von Fehlverhalten von Arbeitnehmer/innen

// Reaktionsmöglichkeiten des Arbeitgebers:
Voraussetzungen, Abgrenzung, Inhalt und neueste Rechtsprechung zu den einzelnen Reaktionsmöglichkeiten

  • Ermahnung
  • Abmahnung
  • Beschäftigung am anderen Arbeitsplatz
  • Beendigung des Arbeitsverhältnisses
    • durch Aufhebungsvertrag
    • durch Kündigung:
      • verhaltens-/ personen-/ betriebsbedingte Kündigungen
      • ordentliche/ außerordentliche Kündigung
      • allgemeiner und besonderer Kündigungsschutz
      • Beweislastverteilung

// Korrekte und rechtssichere Dokumentation des Informationsflusses

// Zeugnisrecht: Neueste Rechtsprechung zum End- und Zwischenzeugnis

// Brennpunkte und aktuelle sonstige Rechtsprechung und Konsequenzen für die Praxis

Impulsgeber

Frau Kathrin Wessels - Wessels, Kathrin

Frankfurt

  • Nummer:
    6419610
    Ort:
    mainhaus Stadthotel Frankfurt - Frankfurt

    Termine

Stuttgart

  • Nummer:
    3420601
    Ort:
    Anschrift wird noch bekannt gegeben

    Termine

Frankfurt am Main

  • Nummer:
    6420601
    Ort:
    DGFP e.V. - Frankfurt am Main

    Termine

Unsere Experten kommen auch zu Ihnen und gestalten Ihre Weiterbildung!

DGFP-Inhouse Training: inhouse@dgfp.de

Aktuelle Auswahl:

Preis für Mitglieder:
705,00 €
Preis für Nichtmitglieder:
830,00 €

Ihr Ansprechpartner bei der DGFP

Susan Bäßler

Mitarbeiterin Veranstaltungsmanagement
Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V.
Hedderichstraße 36

baessler@dgfp.de

Fon: +49 069 713785-210

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Xing teilen RSS-Feed abonnieren E-Mail Telefon